Klimaneutrale Paketlieferung

Nachhaltigkeit nimmt einen großen Stellenwert in der Philosophie des Kirchenshops ein. So sind die Lieferanten gehalten, die Emissionen für den Transport so gering wie möglich zu halten. Auch die Besteller können durch Sammelbestellungen anstatt von Kleinbestellungen oder durch eine möglichst geringe Anzahl an Rücksendungen dazu beitragen, die Umwelt zu schonen.

Zusätzlich sorgt der Kirchenshop dafür, dass der Paketversand klimaneutral erfolgt.

Zusammen mit der Klimakollekte werden die Treibhausgase, die durch den Transport anfallen, durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Die Kosten werden vollständig von der HKD oder von Partnern getragen, so dass keine Zusatzkosten bei den Bestellern entstehen.

Klima schützen heißt vermeiden – reduzieren – kompensieren!

Die Klima-Kollekte GmbH ist ein CO2-Kompensationsfonds von christlichen Kirchen und versteht sich als Serviceeinrichtung für alle kirchlichen Interessenten und darüber hinaus. Sie bietet den Ausgleich der unvermeidbar anfallenden Emissionen durch Projekte mit Partnerorganisationen der Gesellschafterhäuser an.

Zu den Gesellschafterhäusern zählen Brot für die Welt, der Deutsche Caritasverband e.V., die Evangelische Kirche in Deutschland, das Schweizer Hilfswerk Fastenopfer, die Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e. V., die österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit HORIZONT3000, das Kindermissionswerk‚ Die Sternsinger’, das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR, Mission EineWelt - Centrum für Partnerschaft, Entwicklung und Mission der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, die Vereinte Evangelische Mission sowie das Zentrum für Mission und Ökumene – nordkirche weltweit.

Der Kompensationsbeitrag fließt in Klimaschutzprojekte in Schwellen- und Entwicklungsländern in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Die Klima-Kollekte profitiert hier insbesondere von ihrer Anbindung an die Kirchen: So kann die Klima-Kollekte auf langjährige, gleichberechtigte Beziehungen zu ProjektpartnerInnen in den Entwicklungsländern und in Osteuropa aufbauen und mit ihnen die Klimaschutzprojekte nachhaltig und armutsreduzierend umsetzen.

Bei Fragen zu Produkten oder Dienstleistungen – Kontaktieren Sie uns

Das HKD-Team berät Sie gerne

E-Mail: info@hkd.de

Telefon: 0431 54 44 88-44

Mo. bis Do.: 8:00 - 17:00 Uhr

Fr.: 8:00 - 16:00 Uhr